LeasOne – die perfekte Lösung für KMU

Mit LeasOne bieten wir ein „private-cloud“ basiertes Produkt für Leasinggesellschaften an (siehe auch Services/Rechenzentrumsbetrieb). Hierbei handelt es sich um ein Standardprodukt, das bei der Einführung normalerweise kein Projektvorgehen erfordert. Der Abdeckungsgrad für ein klassisches kleines und mittleres Unternehmen (KMU) liegt bei > 80%.

LeasOne deckt alle Bedürfnisse, vom Angebot bis zum Vertrag, von der Kalkulation bis zur Endabrechnung für ein oder viele Objekte in einem Vertrag und für lineare oder nicht-lineare Raten ab. Die Standardlizenz ist auf eine Anzahl von 20.000 Verträgen, 20 internen Benutzern und 50 B2B-Benutzern ausgelegt. Natürlich sind höhere Vertragsbestände oder mehr Benutzer optional möglich.

Angebotswesen

  • Angebotserstellung Kalkulation am POS (point of Sale), z.B. Händler, Vermittler, Großkunden
  • Alle Arten der Kalkulation für Leasing, Miete und Mietkauf
  • Lineare und nichtlineare Kalkulationen
  • Mehrobjektkalkulationen
  • Privatkunden, Gewerbekunden (eingetragene und nicht eingetragene Firmen)
  • Datenschnittstelle mit Creditreform, CRIF, Schufa, Creditsafe
  • Digitaler Kontoblick / digitale Haushaltsrechnung
  • Integration der digitalen Identifikation
  • Digitale Signaturen
  • Interaktion zwischen B2B und Innendienst (Dokumente, Unterlagen)
  • Erweiterte Kundenverwaltung mit beliebiger Anzahl von Adressen, Bankverbindungen, Ansprechpartner und einem CRM (Customer Relationship Management) zum Nachhalten von Informationen und Aktivitäten, Beschwerden, etc.

Antrag und Vertrag

Angebote, die über das B2B-Portal oder über die Angebotsverwaltung im Innendienst hereinkommen, werden in der Antragsstrecke weiterverarbeitet, die Daten werden angereichert, Auskünfte eingeholt, ein Rating durchgeführt, der Refipartner abgeprüft und die Kreditprüfung durchgeführt. Die Vertragsverwaltung deckt den Bereich der Phase vor Aktivierung, die Aktivierung selbst mit den Auszahlungen und sämtlich standardisierten Störungs-, Änderungs- und Beendigungsprozesse ab.

Antragstrecke

  • Prüfung der vom B2B oder internen Angebotswesen eingereichten Anträge (z.B. IBAN)
  • Anreicherung der Daten mit bereits bestehenden Informationen aus der Vertragsverwaltung
  • Anreicherung der Daten mit externen Informationsdiensten und Auskunfteien über Schnittstellen
  • GWG-Compliance, PEP-Prüfung, Kurz-, Kompakt- oder Vollauskünfte von Creditreform, CRIF, Schufa oder Creditsafe
  • Eigenes Hausrating mit Bewertung von hard-facts aus den Auskunfteien sowie soft-facts aus der Kundenbeziehung
  • Rating nach diversen Segmenten (Kunde, Objekt, Vertrag) mit verschiedenen Bewertungssystemen (cluster)
  • Integrierte Refi-Anfrage und Dokumentation bei Refibanken, auch online zu bestimmten Banken möglich)
  • Unterlagenregelsystem für notwendige Unterlagen
  • Entscheidungsautomat (grün-gelb-rot) durch das System und Entscheidungsdokumentation nach 4-Augensystem
  • Bewertung der Sicherheiten
  • Verwaltung von Rahmenanträgen zur automatischen Genehmigung bei importierten Massendaten
  • Diverse API-Schnittstellen zu Vorsystemen

Vertragswesen

  • Vorvertragliche Aktivierungsphase (fehlende Unterlagen, Unterschriften, Kalkulationsänderungen)
  • Aktivierungsprozess im WorkFlow für alle Vertragsarten Leasing / Mietkauf. Aktivierung von Zusatzleistungen (Serviceraten, Versicherungen)
  • Erstellen aller Nebenbucheinträge (Debitoren, Kreditoren, Anlagekonten), Erstellen aller automatischen Buchungen und Abgrenzungen
  • Auto-Aktivierung – Aktivierung bei small-Ticket-Leasing durch einen Mini-Workflow
  • Auszahlung aller valutierten Eingangsrechnungen mit Avis (Händlerrechnung, Provisionen, Zusatzleistungen) per Datei
  • Rechnungslauf als Sammelrechnung / Monatsrechnung
  • Lastschrifteinzug aller fälligen Raten und sonstigen debitorischen Leistungen auf Kunden-, Vertrags- oder Einzelebene
  • Management aller standardisierten Änderungs- und Störungsprozesse (Kundenwechsel, Objekttausch, Teilabgang, Stundung, etc.)
  • Management aller Beendigungsprozesse (vorzeitiges Vertragsende, Vertragsverlängerung, ordentliches Vertragsende)
  • Cash-Management (Rücklastschriften, Mahnungen, Offene-Posten-Führung, Einlesen von digitalen Bankauszügen)
  • Finanzierungsverwaltung – unabhängig vom Vertrag mit Einzel- und Paketfinanzierungen
  • Schnittstellen zu Auskunfteien, Planungssystemen, Data-Analyzer, Buchhaltungen (SAP, DATEV, etc.), Refibanken

Und vieles andere mehr

Das hier ist nur ein Auszug aus dem Leistungsumfang der möglichen Module in LeasOne. Bei jedem Modul steckt der Standardansatz im Vordergrund, das bedeutet, dass ein Modul als Standardkomponente für jeden zur Verfügung steht und dazu buchbar ist. Es muss lediglich eine Konfiguration auf spezielle Geschäftsusancen stattfinden, so unterscheidet sich die klassische KMU nach den Branchen, in denen das Unternehmen agiert und maßgeblich ist auch die Größenordnung der Einzelobjekte, Mehrobjekte (teilweise bis zu 2.000 Objekte je Vertrag).

Die Hauptbereiche Angebotswesen, Kreditprüfung und Vertragswesen sind modular, d.h. ein bestehendes POS-System kann zu LeasOne integriert werden oder eine bestehende Kreditprüfung kann eingebunden werden. Auch andere Schnittstellen zu bestehenden Kernsystemen können angegliedert werden, z.B. eine zentrale Kundendatenbank, ein bestehendes Warenwirtschaftssystem oder eine Treasury-Anwendung.

Sie möchten mehr erfahren?
Gerne kontaktieren wir Sie.

Menü